Energetisch Geistige Heilung

Was heißt überhaupt Energetisch Geistige Heilung?

Heilung oder besser formuliert Heil Sein hat seinen Ursprung in bewusster, achtsamer, wertschätzender und respektvoller geistiger Haltung, Handlung und Sicht auf die Existenz von Allem und Jedem was Ist!

Das Leben mit Augen der Weisheit ansehen,
ist der Schlüssel zu Glück und Erfolg!

 

Wir dürfen uns dessen bewusst sein, dass der Körper
unser bester Freund und niemals unser Feind ist …

…das heißt, wenn der Körper Missempfindungen oder Probleme aufzeigt dann nur deshalb, weil unter anderem das Immunsystem aus dem Gleichgewicht geraten ist. Eine ganz wesentliche Ursache dabei sind manifeste Überzeugungen und Glaubenssätze wie die Anhaftung an alt Gewohntem, an gesellschaftlichem Moraldenken, an lediglich Übernommenem und verlogenem selbstverleugnen-dem Verhalten was uns andere eingetrichtert haben was man tut und was man nicht tut und weil die Dinge oder Menschen nicht mehr in der Art und Weise so sind, wie sie einmal waren oder eigene emotional entwickelte anmaßende, bewertende und verurteilende Abwertung oder sogar Wut gegenüber individueller Andersartigkeit.

Die uns in die Wiege gelegte natürliche Freude am Leben und unser wesentlicher Anteil daran im Gefüge der Gemeinschaft ist dabei stets mehr und mehr in den Hintergrund getreten. Wir fühlten uns ihrer bisher und fühlen uns täglich mehr der Freude unwürdig.

Verhärtung und energetische Trennung von uns selbst und anderen, sowie Selbstsabotage und Selbstzerstörung, nimmt immer mehr Raum in uns und unseren Lebenssituationen ein. Ob das nun bewusst oder unbewusst geschieht, spielt dabei keine Rolle. Dabei sendet uns dieser Körperfreund oder eine geistige Störung mittels falscher Identitäten über Symptome immer wieder Botschaften an uns, verbunden mit der Aufforderung, sich dem zuzuwenden, einmal hinzuschauen und zu erforschen, an welcher Stelle im Leben etwas in Schieflage und sogar in Unordnung geraten ist.

Und weil diese Botschaften zumeist unangenehm sind, ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet, dass wir das, was der Körper oder der verwirrte Geist präsentiert, möglichst schnell wieder weghaben wollen, weil wir glauben, damit anders nicht zurecht zu kommen. Wir zeigen keinerlei Bereitschaft, zuerst einmal selbst, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen und gehen also gleich direkt zum Spezialisten, der uns dann aufgrund der Symptome aufzeigt, wo im Körper etwas falsch ist oder fehlt. Die Erforschung der Ursache davon bleibt, in der Schulmedizin zumeist, jedoch unberücksichtigt was bedeutet, dass nur die Oberfläche des Problems erreicht wird.

Eine Therapie folgt dann oft der anderen, in Verbindung mit der Verabreichung
von symptomunterdrückenden Präparaten, in der Hoffnung, dass dann alles wieder in Ordnung kommt. Und das ist, meistens nur für kurze Zeit, also lediglich vorübergehend, eine über viele Generationen geglaubte und übernommene Illusion. Bei diesem Beispiel ist diese Hoffnung von der Überzeugung untermauert, dass jemand oder etwas im Außen die Ordnung wieder herstellen kann. Die Folge ist, dass jede Unterdrückung sich rächt und manchmal unmittelbar oder irgendwann eines Tages an einer anderen Stelle ein neues Problem zeitigt und der gesamte Ablauf dann wieder von vorne beginnt. Wir treten buchstäblich auf der Stelle. Es hat sich also nicht wirklich was verändert. Die Missempfindung bleibt erhalten, nur an anderer Stelle und auf eine andere Art und Weise und doch ist es dasselbe. Wir stecken fest, in unbewussten Abhängigkeiten von Anderen. Wir haben die Verantwortung bei anderen abgeliefert und uns selbst ausgeliefert.
Doch die Wahrheit ist…

Wahre Heilung geschieht aus geistiger Einsicht nur von Innen, aus dem inneren Zentrum des physisch-geistigen Systems. Selten oder lediglich vorübergehend für nur kurze Zeit von Außen.

Die vom Selbst aktivierten Heilungskräfte können besonders effektiv, manchmal unmittelbar nach dem Wandel des bisherigen Selbstbildes und nachhaltig aus der Einheit von Körper und Geist, im Dienst an der Seele, zur Auswirkung kommen. 

In unserem Innersten wussten wir aber schon immer, was gut für uns ist, was uns selbst entspricht und was nicht. Und dennoch, sind wir da bisher, in völliger Verblendung, nur anderen folgen zu können, so viele Male achtlos drüber gelatscht. Wir haben die Wahrheit von dem missachtet und haben nur das befolgt, was der Verstand mit seinen übernommenen Überzeugungen und Identitäten, im unbewussten Kampf, gegen die uns allen innewohnende Weisheit, vorgab. Nachdem der Verstand, der nur Zahlen, Daten und Fakten kennt und in jedem Einzelfall oft nur mit alten Erfahrungen verknüpft keine Referenz zur Wirklichkeit hat, sollten wir uns jetzt im Besonderen auch einmal klar bewusst machen, dass eben exakt unser Denken vollkommen unfähig ist zu fühlen. Wir sind deshalb lediglich rational unterwegs in Missachtung des Fühlens. Deshalb haben wir in den wenigsten Fällen eine wahre Referenz zur Wirklichkeit. Es ist also nicht zu unterschätzen, was wir im Augenblick denken, vor allem in gleichzeitiger Klarheit ob die gerade gedachten Gedanken überhaupt angemessen sind für das Hier und Jetzt oder ob es in die Vergangenheit oder gar schon in die Zunkunft gerichtet ist. Sollte letzteres nämlich zutreffen, dann hat das mit dem Leben jetzt kaum etwas zu tun und wir sind nicht hier. Die Gefühle bleiben dabei wieder mal wie so oft auf der Strecke und wir wundern uns, wenn die Dinge nicht so gelingen wollen wie wir uns das gedacht haben.

Wenn wir also weiterhin nicht auf uns selbst vertrauen und hin spüren, was für uns stimmt, was uns entspricht zum Wohle von uns selbst und damit ganz zwangsläufig auch zum Wohle von anderen, was wir also für uns als richtig erachten, dann gehen wir, wie bisher oft und oft jedes Mal neu, in die Irre. Es bleibt zu hoffen, dass dem Irrtum dann eines Tages die Einsicht folgt und wir deshalb am besten wieder von vorn anfangen sollten oder es eher sogar müssen. Die Rechnung davon die manchmal sehr teuer ist und oft auch bitter schmeckt haben natürlich ausschließlich wir selbst zu tragen. Niemand anders.

Allein diese Erkenntnis war für mich selbst Schmerz und nichts anderes als Schmerz und im selben Moment, in dem mir das bewusst wurde, habe ich ebenso erkannt, dass Schmerz nicht das ist, was ich wertschätze. Und es ist mir jetzt das Anliegen meines Herzens, diese Erkenntnis mit meinen Mitmenschen zu teilen!

Wenn du dich jetzt, in diesem Lebensaugenblick, darin wiedererkennst und
dich vielleicht fragst, was da für dich zu tun bleibt, um Schmerz in Lebensfreude zu verwandeln, dann fühle dich eingeladen zur Begegnung und zum Austausch mit mir, zugunsten einer neuen Sichtweise, zugeschnitten auf Dein Lebensbeispiel!?

Die Verwandlung von Unbewusstheiten in BewusstSein zeitigt für dich eine völlig neue Lebensqualität in emotional-mentaler Balance und Heil Sein.

Du bist ein Schmied des Lebens. Du hast, mit Deiner Bereitschaft,
den Schlüssel zu Glück und Erfolg in der Hand, um der Mensch zu sein,
der du sein möchtest, der du schon immer warst und der du immer sein wirst…
der stets für seine Umwelt aufbauend ist und mit dem es andere gerne zu tun haben möchten.

Vereinbare Deinen HeilungsTermin und reiche die Erkenntnis davon weiter…

Für die Wahrheitsfindung die ans Licht möchte setzen wir für absolute Neutralität das kinesiologische Testen ein.