Ich lade dich ein

i c h   l a d e   d i c h   e i n…

… zu bedingungsloser Einsicht (Innensicht) für neue Aus(sen)Sichten

…zu gefühlter Betrachtung deiner Lebenssicht

…deine Überzeugungen auf Ursprung und Wahrheit zu untersuchen

…deine Vermutungen über die Dinge und die Anderen aufzuklären

…die Wahrheit in Allem ans Licht zu bringen

…zu offener Kommunikation mit dir und deiner Umwelt

…dein Denken auf „Richtigkeit“ und dessen Ursprung zu überprüfen

…deine Bewertungen und Urteile zu durchschauen

…den Ursprung von Übernommenem zu erforschen

…das was du willst und das was du nicht willst zu hinterfragen

…zum Mit(einander)Teilen im Wissen um den Wert von Erfahrenem

…das zuerst zu Sein was du von anderen oder für andere möchtest

…das Leben nicht als Besitzrecht, sondern als gegeben anzuerkennen

…die Dinge vertrauensvoll ins Leben freizugeben

…für das Leben voll verfügbar zu Sein

…deine Ängste und Sorgen auf Wirklichkeit zu hinterfragen

…vor allen Entscheidungen auch dein Herz zu befragen und das zuerst

…Ungleichgewichte des Denkens und des Herzens vor der Handlung zu 

     erkennen

…die eigentliche Imbalance durch die menschlichen Emotionen erkennen

…die Illusion vom Traum des Festhaltenkönnens, was auch immer zu beenden

… mutig und vorbehaltlos echt zu Sein

…menschlich-mitfühlend zu Sein

…die menschlichen Anteile wertfrei gegenüber dem Wesen das du bist  zu

     sehen

…den Ursprung der Lüge von Richtig und Falsch zu hinterfragen

…die absolute Individualität von Wahrnehmung anzuerkennen

…alle Illusionen fallen zu lassen

…bereit zu sein für den Wandel vom Entweder/Oder zum Sowohl-Als-Auch

…einfach zu sein ohne sich die Indentifikation der Dummheit anzuheften

…immer neu herauszufinden, was dich inspiriert, was dich beseelt

…zu wahrem Sehen und Verstehen

…die Veränderung als das einzig Beständige des Lebens anzuerkennen

…die Wahrheit von Licht-Schatten, Glück-Unglück beleuchten

…bewusst den menschlichen Einfluss auf Alles und Jeden erkennen

…dich zu fragen: „Wer bin ich? … Wer will ich sein?“

…dich zu fragen: „Warum bin ich hier… was will ich hinterlassen?“

…die Zusammenhänge physisch-geistig-seelisch in Allem zu erkennen

…die selbstsüchtigen Gründe von Manipulation zu durchschauen

…niemals aufzugeben Fragen zu stellen

…das Leben mit den Augen der Kinder anzusehen

…zu einfachem Staunen ohne den Einfluss des Denkens, Hörens und Sprechens

     zuzulassen

…weiter und weiter zu gehen und zu forschen und das weniger um des Forschens Willen, sondern um des klaren Sehens und Verstehens Willen, zu Gunsten bewusster Entscheidungen zum Wohle Aller.

Im Verlauf der zurückliegenden Lebenszyklen ist mir selbst zur Natur geworden und wertschätze ich, mich selbst und andere immer wieder neu zu inspirieren und individuell, gerade in problematischen Situationen einzuladen, die Dinge einfühlsam aus der symbolischen Betrachtungsweise der stets ursächlich dahinter liegenden Botschaft anzusehen. Im Einverständnis und  im gemeinsamen Austausch mit meinem Gegenüber zu teilen und zu erforschen wie es gehen kann, auch wenn es mal schwierig ist, trotzdem glücklich zu Sein!?

Ich lade Dich ein… den im individuellen Moment eher kleinen Auszug von Menschlickeiten gemeinsam mit mir anzusehen und zu klären. Es könnte der erste Schritt zu einem erfüllten ‚Neubeginn‘ sein.

Namastè

Johannes Mak