Meditation zur Homepage

HierJetzt

arco6Alle Aussagen in unserer Homepage basieren lediglich auf eigenen Erfahrungen und Empfindungen im HierJetzt, soweit das Hier und Jetzt überhaupt definierbar ist, denn es verändert sich unentwegt. Das heisst; die Wahrheit von dem ist, dass ich nichts weiss, nichts bin im Sinne von Wissen, Positionen, Titeln, Fähigkeiten u. ä., sondern wir Alle, also auch ich bin immer neu und unschuldig im Betrachten dessen, was sich zeigt. Hiersein, Jetztsein ist das Einzige was wirklich existiert und was wichtig ist und alle Glaubenssätze und Überzeugungen dazu sind lediglich Übernommenes, Angenommenes oder Erfahrungen aus dem was wir als Vergangenheit bezeichnen. Wir sahen also bisher immer durch diesen subjektiven Filter, durch die Brille von Altem und gleichwohl, das selbst Erfahrene ist jedoch auch nur eine Momentaufnahme, nichts Gegebenes das etwa Bestand hätte. Es ist jetzt einfach eine Erfahrung im Fliessen des Lebens, das unentwegt weiter fliesst und fliesst…und es reiht sich Erfahrung an Erfahrung und wir meinen dann, dass die Summe von Altem das Leben ist. Ganz und gar nicht, das Leben ist jetzt und DAS ist das Einzige, was wir wirklich haben, das was unmittelbar vor uns liegt. Die Einladung ist, DAS was jetzt ist, ob Licht oder Dunkelheit, zu fühlen ohne es zu benennen oder zu beschreiben. Mach dir also dazu keinerlei Gedanken und das Leben kümmert sich um den Rest.

Ich bin der ich bin. Du bist der Du bist. Wir sind die, die wir sind und wir sind eins – Einheit. Wir sind Teil aus derselben Quelle der gesamten existierenden kosmischen Einheit und die Einheit ist Teil von uns und – wir sind niemals allein. Die Existenz von Allem ist HierJetzt.

Namaste – Johannes Mak

Lasse dich einladen zum einfachen Austausch von Mensch zu Mensch (siehe unter Aktuelles)

Weisheiten die sind und wirken… 

Lebe den Moment so total wie du kannst. Fühle was Du fühlst, es ist. Wenn du traurig bist, sei traurig und fühle das. Wenn du fröhlich bist, sei fröhlich und fühle das. Sei so total wie du kannst, sei das, was du jetzt bist und fühle das.

Höre auf, lediglich aus altvertrauter Gewohnheit, wie bisher, anderen zu glauben und zu folgen. Falle aus den dummen Gedanken über die Illusion von Trennung heraus und komme zu dir selbst zurück, in das was immer da ist, das Innerste, das Göttliche in dir, deine Mitte, dein Zentrum und folge aus dem heraus nur dir selbst.

Der Mensch, der einmal Dinge getan oder nicht getan hat, existiert nicht mehr.

Die Idee, dass es von dem, was einmal war, etwas gutzumachen oder zu verändern gibt, quasi als Ausgleich mit anderen Menschen, denen wir im Heute begegnen, ist vergeudete Energie. Das Leben wird dann nicht gelebt, weil immer eine Verknüpfung zu Vergangenem stattfindet und du bist nicht hier.

Die Einladung ist, einfach aus der Geschichte heraus zu fallen. Wenn sich hin und wieder Gefühle dazu bemerkbar machen, fühle es, was sich zeigt, fühle es und die Geschichte verliert ihre Macht, verliert ihr Drama und/oder die anderen verlieren die Macht über das.

Komme immer wieder hierher zurück. Komme immer wieder in das Innerste von dir selbst zurück. Fühle DAS, ES IST.

Sei jetzt so echt, wie du jetzt sein kannst, denn HierJetzt ist.

ERKENNE (D)MICH SELBST, ES IST.